YOGA

YOGA ist eine Lebenseinstellung

Was ist Hatha-Yoga?

Über meine Person / Kursprogramm

Einzelunterricht

Yoga für den Rücken

Anti-Stress Yoga

Yoga für Golfer

Business Yoga in Ihrer Firma

Effektiver Tagen mit Yoga

 

Yoga ist eine Lebenseinstellung, eine bewusste Entscheidung für eine gesunde Lebensweise.

Der Übungsweg Yoga hat in seiner tausende Jahre alten Geschichte viele Wandlungen und Erneuerungen erfahren. Und jeder dieser Wege ist richtig – für den Menschen, zu dem er passt. Das ist einer der Gründe, warum Yoga auch heute noch so neu und zeitlos wirkt. Yoga ist ein Übungsweg, der vor mehr als zweitausend Jahren in Indien entwickelt worden ist und seitdem viele Wandlungen und Erneuerungen erfahren hat. Yoga ist - im Gegensatz zu Sport oder Fitnessübungen - viel mehr als nur körperliche Bewegung.

YogasymbolHinter Yoga steckt eine ganzheitliche Lebensphilosophie. So sind die Yogahaltungen (Asanas) nur ein Aspekt auf diesem Weg.
Yoga ist ein altes System zur Entwicklung einer positiven Persönlichkeit, bei der Körper, Geist und Seele harmonisiert und in Einklang gebracht werden sollen. Die Verbindung von Körper, Geist und Atem führt dazu, dass wir unsere Aufmerksamkeit von der Außenwelt immer stärker nach innen richten. Durch diese Erfahrungen lernen wir, im Augenblick zu leben. Yogaübungen machen deshalb nicht nur unseren Körper geschmeidiger, sondern helfen auch, unseren Geist ruhiger werden zu lassen.

Von dieser Einheit sind wir in der Regel weit entfernt. Wir müssen zunächst einmal mit uns selbst in Einklang kommen. Der Mensch ist heutzutage sehr häufig innerlich zerrissen. Körper und Seele sind nicht miteinander in Harmonie. Was wir wollen, was wir uns wünschen, was wir uns erträumen - können wir mit unserem Verhalten bzw. mit dem, was von uns erwartet wird, nicht miteinander in Einklang bringen.

Eine Unzufriedenheit entsteht - und als Folge dieser dauernden inneren Unausgewogenheit kann sogar Krankheit die Folge sein. Sehr vielen Menschen geht es irgendwann so, dass ihnen das Leben nur noch wenig Freude macht und der Sinn ihres Lebens in Frage gestellt scheint. Mit Yoga kann man mehr Lebensfreude und mehr Energie gewinnen, was wiederum zu einer besseren Gesundheit verhelfen kann.

Positive Wirkungen, die sich in der Regel sehr schnell bemerkbar machen:

- der Körper wird gekräftigt und gedehnt
- das Körperbewusstsein wird geschult
- die Körperhaltung werden verbessert
- die Atmung wird verbessert
- die inneren Organe werden positiv beeinflusst   
- die Energiezufuhr wird sehr stark vergrößert
- gezielte Entspannung bringt einen Ausgleich für den gestressten Menschen
- Ruhe und Gelassenheit können erlebt und bewahrt werden
- die Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert

Im Grunde IST Yoga Therapie. Der Weg des Haṭha Yoga beginnt seit jeher am physischen Körper. Die Praxis soll diesen in einen mehr balancierten, gesunden und ausgewogenen Zustand bringen. Die so eingeleitete Veränderung breitet sich dann auf unsere feinstofflicheren Aspekte aus: Energie, Gefühl und Gedanke.

nach oben

 

Was ist Hatha Yoga?

Beim Hatha Yoga handelt es sich um den Yoga des körperlichen Übens, also um jenen Yogazweig, der heute den meisten Menschen im Westen zuerst begegnet und der die allgemein vorherrschende Vorstellung von Yoga prägt.

Ha bedeutet so viel wie Sonne, Tha bedeutet Mond. Hatha vereinigt Gegensätze wie Sonne und Mond, will beide Energien zusammen bringen. Hatha kann man auch mit kraftvolle Anstrengung oder Bemühung übersetzen. Im Hatha Yoga bemühen wir uns, unseren Körper gesund und leistungsfähig zu erhalten. Der Körper wird oft als "Tempel der Seele" bezeichnet und diesen Tempel wollen wir gesund erhalten, damit wir dann auch unsere Seele und unseren Geist zur Ruhe und in Harmonie bringen können.

Die Übungspraxis besteht aus dem Einnehmen von Yogahaltungen (Asanas), aber auch aus Atemtechniken (Pranayama). Die Asanas können auch dynamisch in einer Abfolge von unterschiedlichen Sequenzen aus geführt werden (Vinyasa). Durch diese wollen wir den äußeren Körper gesund erhalten. Die Wirbelsäule soll flexibel bleiben (bzw. wieder werden), wir wollen die Muskeln stärken und dehnen und die Gelenke beweglicher machen. Die inneren Organe werden massiert und die Körpersäfte wieder zum Fließen gebracht.
Der Schwerpunkt der Körperübungen liegt auf einem entspannten, aber sehr bewussten Tun. Dieses bewusste Tun wird unterstützt durch die bewusst gemachte Atmung bis hin zur gezielten Atemlenkung.

Yoga soll gut tun und soll Spaß machen. Die Yoga-Praxis funktioniert mit Disziplin, aber ohne Zwang. Vielen Menschen trauen sich nicht Yoga zu machen, weil sie sich für unsportlich, zu dick, zu unbeweglich halten. Dabei ist Elke Bottlender aus eigener Erfahrung davon überzeugt, dass Yoga gerade für unsportliche Menschen perfekt ist.

Seit Anbeginn kennt der Yoga viele unterschiedliche Traditionen, die unterschiedliche Aspekte der Übungspraxis betonen (kraftvoller/sanfter/mit Hitze/mehr therapeutisch ausgerichtet/eher meditativ, usw., usw…..). Alle diese Traditionen und Schulen existieren friedlich nebeneinander. Sie bieten so vielfältige und unterschiedliche Techniken und Methoden der Yogapraxis an, weil wir Menschen so vielfältig und unterschiedlich sind uns und oft auch ganz unterschiedliche Erwartungen und Bedürfnisse auf der Yogamatte landen lassen.
Es gibt keinen guten oder schlechten/richtigen oder falschen Übungsstil, sondern nur Stile, die für jeden Einzelnen eher günstig und förderlich oder ungünstig und nicht förderlich sind! Welcher Stil günstig und förderlich ist, kannst nur jeder selber herausfinden, indem einige Stile, die ansprechen, einige Zeit ausprobiert und beobachtet werden und wie die Übungen auf jeden Einzelnen wirken.

„Man kann den Wert des Yoga nicht beschreiben, man muss ihn erfahren“ B.K.S. Iyenga.

nach oben

 

Über meine Person:

elkeyogaMein Hauptberuf ist Kosmetikerin mit Leib und Seele. Meine Profession ist das Gesunderhalten unseres größten Organes, der Haut.
Schon immer habe ich in meinem Beruf, der sich eigentlich von Hause aus eher mit Äußerlichkeiten beschäftigt, einen anderen Ansatz gesehen. Es war unbefriedigend an der „Schale“ zu arbeiten. Ich habe schnell gemerkt, dass mit dem Beheben der äußeren Symptome die Ursachen nicht beseitigt wurden und somit auf die Dauer kein Erfolgserlebnis zu erzielen war. Im Laufe meines Berufslebens habe ich mich dann viel weitergebildet und mich mit dem Körper, mit der Gesundheit, der Psyche des Menschen und damit meiner Kunden beschäftigt. Dieser Weg hat mich dann zum Yoga gebracht.

Nun habe ich für meine Kunden und auch andere Menschen etwas gefunden, was ihnen in vielen Lebenssituationen weiterhelfen kann.
Ich praktiziere seit 15 Jahren Yoga. Meine ersten Yogastunden habe ich im Fitnessstudie erleben dürfen als Ausgleich zu Krafttraining und Gymnastik und habe dort schnell gemerkt, dass mir YOGA mehr gibt als Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit. Dann habe ich Yogakurse im Kneipp Verein belegt und dabei hat mich der YOGA-Virus gepackt. So entschloss ich mich 2008 über die Sebastian Kneipp Akademie eine 4jährige YOGA-Lehrerausbildung zu starten. Ich habe diese Ausbildung gewählt, da sie medizinisch sehr fundiert ist und verschiedene Yogastile gelehrt werden. Im Jahre 2002 habe ich die YOGAlehrer Prüfung abgelegt und gebe seither Yogakurse in eigens dafür eingerichteten Yogaraum  im Institut

So sieht mein Unterricht aus:

yogaraumIn unserem ansprechenden Raum in stilvoller Atmosphäre finden Sie Ihr persönliches YOGA. Ob fortlaufende Kurse, Einzelunterricht, Anti-Stress Yoga, Yoga für den Rücken oder Yoga für Golfer, hier haben Sie einen Ort zum Üben, Wohlfühlen und Entspannen für den Körper den Atem und die Sinne.

Der Unterricht finden in kleine Gruppen von max. 10 Teilnehmern statt. Ich achte aufmerksam auf die richtige Haltung des Körpers und den bewussten Atem. Wo es notwendig und/oder erwünscht ist, unterstütze ich mit Korrekturen. Der Mensch steht bei meinen Übungen im Mittelpunkt des Unterrichts. Die YOGA-Praxis stimme ich auf die Bedürfnisse und Besonderheiten der Übenden ab. Dabei berücksichtige ich besonders: das Lebensalter, die persönlichen Neigungen, die Anforderungen im Alltag, die individuelle Kapazität, die allgemeinen Lebensumstände und das gesundheitliche Befinden.

Yogamatten, Decken und Kissen halten wir für Sie bereit. Das Mitbringen der eigenen Yogamatte ist natürlich ebenso möglich. Für die Übungsstunden nehmen Sie bitte bequeme Kleidung und etwas Wasser zur Erfrischung mit. Idealerweise sollten Sie zwei Stunden vor der Yogastunde nichts Schweres mehr zu sich nehmen.

 

Unser Yogaprogramm:

Fortlaufende Yogakurse Hatha Yoga

Jeden Dienstag
Anfängerkurs: 17.15 Uhr bis 18.30 Uhr (75 Min.)
Fortgeschrittene: 9.00 Uhr bis 10.15 Uhr (75 Min.)
                        18.45 Uhr bis 20.00 Uhr (75 Min.)

Preis:
88,00 Euro (8 x 75 Min.)
40,00 Euro/mtl. (Yoga-Mitgliedschaft für einen Kurs pro Woche, Laufzeit mind. 6 Monate)

Der Einstieg in die Kurse ist jederzeit möglich.
Der Unterricht findet in kleinen Gruppen (max. 10 Teilnehmer) statt

Kostenfreie Schnupperstunde nach Vereinbarung

nach oben

 

Einzelunterricht

Möchten Sie eine individuell auf Sie zugeschnittene Yogastunde erleben oder haben Sie
ein besonderes Anliegen was Ihre Yogapraxis anbelangt? Dann gönnen Sie sich eine Einzelstunde, ganz auf Ihre individuellen Bedürfnissen abgestimmt mit dem Vorteil der flexiblen Zeitplanung. Unabhängig ob Sie Anfänger/in oder Fortgeschrittene/r sind oder nach einer Verletzung oder Krankheit langsam regenerieren müssen oder einfach nur die Möglichkeit einer persönlichen und ganzheitlichen Begleitung wünschen. Wir unterstützen Sie gerne mit Erfahrung, Kompetenz und Achtsamkeit und stellen Ihnen Ihr persönliches Programm zusammen.

Yogastunden in einem persönlichen, individuellen Rahmen sind ganz auf ihre Situation abgestimmt und werden nach Ihren Wünschen und Vorstellungen aufgebaut. Sie erhalten bei Interesse einen Übungsplan und werden individuell begleitet.

Einzelperson: eine Einheit (ca. 60 Min.) 70,00 Euro
Yogastunde zu zweit: eine Einheit (ca. 60 Min.) 90,00 Euro

nach oben

 

Yoga für den Rücken

-  Yoga hält die Wirbelsäule beweglich

Das A und O eines schmerzfreien Rückens ist eine bewegliche Wirbelsäule. In jeder guten Yogastunde wird Deine Wirbelsäule alle ihre natürlichen Bewegungsrichtungen nutzen. Das hält Deinen ganzen Körper flexibel und schützt Dich vor Versteifungen.

-  Yoga stärkt Deine Rücken- und Bauchmuskeln

Um Deinen Oberkörper entspannt aufrecht zu halten, brauchst Du starke Rücken- und Bauchmuskeln. Yoga hilft Dir dabei, alle Bereiche Deines Rückens zu kräftigen und vor allem die tiefen Bauchmuskeln zu stärken, die für eine dauerhaft optimale Körperhaltung essentiell sind.

-  Yoga verbessert die Körperhaltung

Wer regelmäßig Yoga macht, wird schnell feststellen, dass der ganze Körper stärker und flexibler wird und sich das Gespür für den eigenen Körper verbessert. Von der Fuß- bis zur Hüftstellung wirst Du eine unverkrampfte und natürlich wohltuende Körperhaltung entwickeln. Das wirkt sich direkt auf Deine Rückengesundheit aus und sorgt langfristig für weniger Haltungsschäden.

- Yoga verbessert die Achtsamkeit

Wenn Du Deinen Körper häufiger bewusst wahrnimmst, wird Dir häufiger Deine verkrümmte oder verspannte Sitzhaltung auffallen oder Du wirst abends merken, dass Du gerne noch ein bisschen Sport machen möchtest. Durch dieses klarere Wahrnehmen der Bedürfnisse Deines Rückens kannst Du die Ursachen Deiner Rückenschmerzen reduzieren und wo nötig für Ausgleich sorgen.

- Yoga reduziert Stress …

… und dadurch auch muskuläre Verspannungen. Und sobald sich Nacken und Schulterbereich entspannen, werden sich viele schmerzhafte Dauerverspannungen und daraus resultierende Fehlhaltungen wie von selbst erledigen.


8 Übungseinheiten Yoga für den Rücken einer kleinen Gruppe von max. 10 Teilnehmern
Preis:  pro Übungseinheit 12,00 Euro
wann: Termine für die Kurse bitte nachfragen

nach oben

 

Anti Stress Yoga

Stress – keiner will Ihn, fast jeder empfindet Ihn. Allerdings wird es von vielen Menschen unterschätzt oder sogar als Statussymbol empfunden, als etwas was einfach dazugehört. Doch unser Körper nimmt beträchtlichen Schaden, wenn wir unser Stresssystem kontinuierlich überlasten und nichts dagegen unternehmen.

Stress im Beruf, im Privatleben, Leistungsdruck, Zeitnot – Stress ist allgegenwärtig – wird meist negativ bewertet und kann kranke machen. Gäbe es keinen Stress, hätten wir uns nicht weiterentwickelt und wären längst ausgestorben. Die Stressreaktion unseres Körpers ist im Grunde ein Geschenk der Natur und versetzt unseren Organismus in Höchstform.  So kann Stress einen kleine Adrenalinschub bewirken und uns für den Moment fit machen. Die Natur hat unseren Körper gut ausgestattet um mit Stress gut umgehen zu können und unter Belastung wachsen die Muskeln, die Knochen werden fester und auch das Gehirn profitiert von geistiger Herausforderung. Nimmt der Stress allerdings kein Ende und wird chronisch, hat dies gesundheitliche Folgen.

Es müssen nicht immer extreme lebensbedrohliche Situationen sein, die uns in höchste Anspannung versetzen, unser moderner Alltag bietet allerlei Herausforderungen wie Konflikte am Arbeitsplatz, Termindruck, Freizeitstress u.s.w., die es zu meistern gilt.

Zu stark oder lang anhaltender Stress erhöht das Risiko für viel Krankheiten. Es kann zu Blutzuckererhöhung, Blutdruckerhöhung, Schlafstörungen, Impotenz, Zyklusstörungen und vielem mehr kommen. Jeder Mensch reagiert auf Stress unterschiedlich und hat eine andere Anfälligkeit für Krankheiten.

Wie kann Yoga bei Stress helfen?

- Yoga erhöht die Stressresistenz
- Yoga schult die Körperwahrnehmung, wir spüren wieder was uns gut tut und was nicht
- Yoga löst Verspannungen, Energie kann wieder frei fließen
- Yoga kann bei Stress wie Medizin wirken – nur ganz ohne Nebenwirkungen

In den Übungsstunden erfahren und üben Sie Programme für Körper und Geist im Kampf gegen den Stress

- SOS Yoga bei akutem Stress
- Relax Yoga löst Verspannung im Rücken und Nacken
- Energie Yoga hilft bei Antriebslosigkeit
- Immun Yoga stärkt die Abwehrkräfte
- Fokus Yoga – wirkt bei Konzentrationsschwäche
- Gute Nacht Yoga – sorgt für einen erholsamen Schlaf


8 Übungseinheiten Anti Stress Yoga in einer kleinen Gruppe von max. 8 Teilnehmern
Preis:   pro Übungseinheit 15,00 Euro
wann:  Termine für die Kurse bitte nachfragen

Regelmäßige Yoga-Übungen helfen, der Hektik des Alltags gelassen und standhaft entgegen zu treten." B.K.S. Iyengar

nach oben

 

Yoga für Golfer

Golf ist ein faszinierender Sport, der Bewegung und Konzentration verbindet. Körper und Kopf sind in Hochform zu halten.

Um Golfleistung zu erbringen ist es erforderlich eine explosive Bewegung aus einer statischen Position auszuführen, bei der fast alle Muskeln des Körpers beteiligt sind. Eine 18-Loch-Runde von ungefähr 4 bis 5 Stunden erfordert große Ausdauer und Flexibilität des Körpers (ungefähr 124 Muskeln kommen ins Spiel bei ca.1200 kcal Verbrauch). Der Geist muss ruhig und gelassen bleiben um den nächsten Schlag mit Präzision auszuführen zu können. Und dabei sind Golfer ständigen Einflüssen von außen ausgesetzt, wie Wartezeiten, Mitspieler, Wetter, Verletzungen u.s.w.

Technik und Koordination müssen während des Spiels richtig eingesetzt und Emotionen gezügelt werden.

Das Golfspiel beschert ein hochgradiges Erlebnismoment. Wenn das noch von erfolgreichem Spiel begleitet wird, vermittelt es Freude. Damit sich das Erfolgserlebnis überhaupt einstellen kann, braucht man einen bestimmten Grad von Bewusstsein in der Bewegung, ein gewisses Maß an Sicherheit, Mut und Selbstvertrauen. Nur mit Geduld und Ausdauer lässt sich das durchsetzen. Ganz gleich, wie erstklassig die Ausrüstung oder die Kenntnisse über die Schwungtechnik auch sein mögen, wenn Golfspieler nicht wissen, wie man auf dem Platz mit dem Geist arbeitet, sind sie den üblichen mentalen Schwierigkeiten ausgesetzt, die Sie daran hindern, ihr volles Potential zu realisieren. Den Idealzustand haben Sie erreicht, wenn Ihr Geist zuversichtlich, konzentriert und im Fluss ist und Körper und Geist in der Gegenwart miteinander harmonisieren. Das erlaubt Ihnen, einen Schlag auszuführen, ohne von mentalem Geplapper oder einer Lähmung durch Selbstkritik gestört zu werden.

Golf und Yoga haben viele Gemeinsamkeiten. Für das Golfspiel benötigen wie Eigenschaften, die sich durch Yoga-Üben verbessern lassen:
Bewegung, Konzentration, Disziplin, Koordination, Atem, Feinfühligkeit, Toleranz, Leichtigkeit, Mut, Geduld, Intuition, Ausdauer

Yoga ist keine Religion, Yoga ist eine Lebensphilosophie, ein Zusammenspiel zwischen Körper-Seele-Geist. Menschen aller Glaubensrichtungen und jeden Alters können ihn praktizieren.
Yoga wird seit Jahrtausenden praktiziert. Es haben sich in den Jahren viele Richtungen entwickelt, die aber das gleiche Ziel des Zusammenspiels zwischen Körper-Seele-Geist verfolgen. Hatha-Yoga ist heute in unseren Breitengraden am bekanntesten. Hatha spiegelt die Gegensätze („HA“ steht für Sonne, „THA“ für Mond) wider, umgesetzt in die Vereinigung von gegensätzlichen Energien.
Die Körperübungen – Verbindung von Körperbewegung, Atmung und Konzentration werden als ASANA bezeichnet. Durch die Asana-Haltungen in Verbindung mit den Atemübungen (Pranayama) erfährt man die Heilkraft des Yoga. Jedes Asana hat eine bestimmte Wirkung und positive Beeinflussung. Die Asana verbinden das äußere Körperbild mit dem inneren Körpergeschehen. Festgesetzte Verspannungen werden über Asana aufgelöst. Durch das Training der Körperwahrnehmung und Fähigkeit des Selbstregulierung erlernt der Übende die Kunst, zum inneren Gleichgewicht zurückzufinden.

Yoga bewirkt:

• die Muskeln werden gestärkt
• der Bewegungsapparat und die inneren Organe in Harmonie gebracht
• der Kreislauf wird angeregt
• Das Nervensystem beruhigt
• die Atmung verbessert
• die Konzentrationsfähigkeit wird gestärkt

Körperliche Verspannungen, seelische Anspannungen und Stress führen zu Kurzatmigkeit. Dies führt zu einer flachen Atmung und dadurch Sauerstoffmangel und dies wiederum zu Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und die Leistungsfähigkeit der Organe wird reduziert. Durch gezielte Atmung werden die Energiereserven wieder aufgefüllt und die Sauerstoffzufuhr verbessert.

Yoga ist kein Streching oder Gymnastik. Yoga ist Entdecken der Kraft, die in den Körperübungen (Asana) des Hatha-Yoga steckt. Ohne flexiblen Körper kein reger und klarer Geist.

Die Aussicht, durch Yoga mehr Selbstkontrolle und mehr Unabhängigkeit von äußeren Einflüssen zu erzielen, sollte Ihnen Mut machen. Durch intensives Üben gewinnt man Sensibilität für Bewegungsabläufe, Standfestigkeit und Balance. Genau das brauchen Sie für ein besseres Golfspiel.


8 Übungseinheiten Yoga und Golfen in einer kleinen Gruppe von max. 8 Teilnehmern
Preis:  pro Übungseinheit 15,00 Euro
wann: Termine für die Kurse bitte nachfragen

nach oben

 

Business Yoga in Ihrer Firma

Zielgruppe

Menschen mit hoher Belastung am Arbeitsplatz
Menschen, die viel am Computer sitzen
Menschen mit hoher Reisetätigkeit
Führungskräfte mit hoher Stressbelastung

Die Übungen sind so zusammengestellt, dass sie im Sitzen oder Stehen in normaler Kleidung ausgeführt werden können. Es sind keine bestimmte körperliche Voraussetzungen dafür erforderlich und keine besondere Kleidung notwendig. Die Übungen können im Sitzen, Stehen und auch im Liegen auf Matten ausgeführt werden. Trainieren Sie mit Business-Yoga Beweglichkeit, Kraft und Energie für Ihren Alltag. Der Kurs vermittelt geeignete Methoden um einseitige körperliche Belastungen am Arbeitsplatz auszugleichen. Sie lernen einzelne Übungen mit nur wenigen Minuten Zeitaufwand gezielt in den Arbeitsalltag zu integrieren und dadurch lange fit und leistungsfähig zu bleiben.

In nur 60 Minuten kommen Sie mit Yoga schnell zu neuer Energie, mehr Belastbarkeit, höhere Kreativität und Konzentration, einer besseren Körperhaltung, mehr innerer Ruhe und Ausgeglichenheit, besserem Schlaf. Sie bauen Verspannungen, Stress und Rückenprobleme bei langem Sitzen gezielt ab. Verspannungen im Hals- und Nackenbereich, Abnutzungserscheinungen der Wirbelsäule und deren Folgen, wie chronische Rückenschmerzen, Hexenschuss und Bandscheibenvorfall können Sie langfristig vorbeugen.
Im  Kurs reduzieren wir Stress-Symptome wie Konzentrationsstörungen und Schlafprobleme, wir bauen Verspannungen ab, verbessern die Haltung, stärken die Rückenmuskulatur und lernen gezielt Entspannungs- und Atemübungen. Die Kurse sind für max. 15 Teilnehmer konzipiert.

Kosten: Je nach Kursdauer und Entfernung.

nach oben

 

Effektiver Tagen mit Yoga

Tagungen und Konferenzen sind meist mit langem Sitzen verbunden und hoher Konzentration. Lockern Sie Ihre Tagung, Ihr Seminar oder Ihren Workshop durch eine entspannende, ausgleichende und energiespendende Yogastunde auf. Ob am Morgen zur Einstimmung, mittags zum Ausgleich oder abends für einen entspannten Abschluss.

Ganz einfach in den Räumen Ihrer Wahl. Unkompliziert ohne zusätzliches Equipment oder spezielle Bekleidung.

Kosten: Wir machen Ihnen gerne einen individuellen Vorschlag und ein Angebot für Ihre Veranstaltung.

nach oben