Permanent Make-up

Im Folgenden möchte ich einige Fragen, die immer wieder zu dem Thema
„Permanent-Make-up“ gestellt werden, beantworten.

Was ist Permanent Make-up?

Wo wird Permanent Make-up angewendet?

Für wen ist ein Permanent Make-up bestens geeignet?

Wie gestaltet sich eine professionelle Permanent Make-up Behandlung?

Wie lange hält das Permanent Make-up?

Tut die Behandlung weh?

Welche Farben werden verwendet?

Warum muss man nacharbeiten?

Wie lange dauert die Nachbehandlung?

Wie oft wird nachgearbeitet?

 


Was ist Permanent Make-up?

Generell ist damit das dauerhafte oder zeitweise Einbringen von Farbpigmenten in die Haut gemeint (=pigmentieren)

Der wesentliche Unterschied zum Tätowieren ist dabei die schonendere Arbeitsweise, die besondere Qualität der Farben und deren geringere Implantationstiefe.

Mit einem Permanent Make-up können Sie täglich geschminkte Linien ersetzen, wirkungsvolle Akzente setzen und damit Ihrem Gesicht zu ganz neuem Glanz verhelfen aber auch absolut unauffällige und dezente Betonung von fehlendem Ausdruck erreichen.


Für Sie bedeutet das: typgerechtes Permanent Make-up zum Wohlfühlen und Vorzeigen – von unsichtbar bis dramatisch intensiv – ganz wie sie es wünschen. Die persönliche Charakteristik Ihres Gesichts wird unterstrichen, kleine Unregelmäßigkeiten ausgeglichen und doch bleibt Ihr Gesicht ein unverwechselbares Unikat.

nach oben

Einsatzgebiete des Permanent Make-up

Augenbrauen

  • Totale Augenbrauenzeichnung, sofern keine eigenen Härchen vorhanden sind
  • Optische Verdichtung der Härchen, als Ergänzung zur Implantierung oder als Einzelmaßnahme bei wenigen Härchen. Auch bei unregelmäßigem Härchen- aufkommen innerhalb der Augenbraue, um ein gleichmäßiges Bild zu erhalten.
  • Formkorrekturen von unvorteilhaft verlaufenden Augenbrauen, auch Verlängerungen
  • Dauerhafte Formgebung, sowohl bei sehr wenigen, als auch sehr vielen Haaren
  • Farbgebung, ohne zusätzliche Härchenfärbung in geringen Nuancen
  • Narbenkorrektur innerhalb der Augenbraue

Lidstrich

  • Die Farbe wird direkt am Wimpernrand implantiert
  • Die Wimpern wirken dichter und länger
  • Der Ausdruck der Augen steigt
  • Sind die Härchen sehr hell oder hat der Kunde keine Haare, wirkt der Lidstrich begrenzend
  • Die Zeichnung eines zusätzlichen, sehr feinen Kajalstriches direkt über dem Lidstrich ist generell möglich

Lippen

  • Klare Abgrenzung der Lippe zur übrigen Gesichtshaut (bei verschwommenen Konturen)
  • Auffüllen von Herpesnarben oder bei Verlust der Lippenfarbe aus anderen Gründen
  • Totale Lippenzeichnung nach häufigen Operationen mit Verlust der eigenen Form
  • Retuschieren von Narben im Lippenbereich über Farbe und/oder Form
  • Optische Vergrößerung oder Verkleinerung von Unter- und/oder Oberlippe
  • Angleichung der Form innerhalb der Lippe (unten, oben, rechts, links)
  • Optische Formverbesserung bei generellen Problemen

Schönheitsflecken

  • Zur Abdeckung kleinster Narben oder rein kosmetisch

Mamillenzeichnung

  • Als Ersatz zur Mamillenplastik bei einer fehlenden Mamilla bzw. einer Athelie (fehlende Mamilla). Häufig nach Entfernung eines Mammakarzinoms (Brustkrebs)

Verdichtung der Kopfhaare (Capilli)

  • Nur nach eindeutigen Diagnosen, bei verminderter Haardichte (normal sind ca. 600 Haare/qcm im Durchschnitt)

nach oben


Für wen ist ein Permanent Make-up bestens geeignet?

  • Für Menschen die Kontaktlinsen oder Brillen tragen
  • Für Personen, die zu Allergien neigen und normales Make-up nicht vertragen
  • Ideal für Sportlerinnen und Personen in Berufsgruppen, bei denen Schminkstifte nicht halten
  • Für Personen, die das Geschick oder die Zeit für tägliches Make-up nicht haben

nach oben


Wie gestaltet sich eine professionelle

Permanent Make-up Behandlung?
Um das bestmögliche Endergebnis zu erreichen wird zunächst eine eingehende Typberatung durchgeführt. Ihre persönlichen Vorstellung werden bei einem ausführlichen Beratungsgespräch erörtert. Ihr Schönheitsideal und die Besonderheiten Ihres Gesichtes werden beachtet. Wenn das Behandlungsziel feststeht wird eine Oberflächenanästhesie in Form einer Salbe aufgetragen, um selbst den empfindlichen Kunden den Pigmentiervorgang so angenehm wie möglich zu machen. Mit der Original-Pigmentierfarbe wird die Form nochmals vorgezeichnet und im Spiegel abgestimmt. Genau diese Vorzeichnung wird dann formtreu mittels steriler, microfeiner High-Tech-Applikatoren in die oberen Hautschichten eingebracht. Selbstverständlich werden während der Behandlung alle Hygieneanforderungen erfüllt. Nach wenigen Minuten kann die vollendet gestaltete Zeichnung schon im Spiegel bewundert werden. Die Haut wird versiegelt und Sie erhalten ein Pflegeprodukt zur Nachbehandlung zu Hause.

nach oben

Wie lange hält das Permanent Make-up?

Je nach Hauttyp und Hautstärke, abhängig auch von der UV-Bestrahlung der Hautpartie, bis zu 2 Jahren. Während dieser Zeit wird das Permanent Make-up immer blasser, bis es schließlich irgendwann nicht mehr sichtbar ist. Sie haben jedoch jederzeit die Möglichkeit, Ihr Permanent Make-up auffrischen oder es nach vollständigem Verblassen neu gestalten zu lassen.

nach oben

Tut die Behandlung weh?

Jeder Mensch empfindet die spürbare Vibration unterschiedlich. Es werden dünnste Nadeln mit einem speziellen Schliff eingesetzt, so dass meist nur ein leichtes Kribbeln oder ein leichter Druck empfunden wird.

nach oben

Welche Farben werden verwendet?

Die Farben werden nur aus registrierten und zugelassenen Rohstoffen mit Reinheitszertifizierung hergestellt. Die Farben sind von besonderer Güte und sind in ein Farbsystem eingegliedert, um ein sicheres und typgerechtes Permanent Make-up auf höchstem Niveau zu gewährleisten. Unsere Farben zeichnen sich durch besonders gute Verträglichkeit aus.

nach oben

Warum muss man nacharbeiten?

Um Präzision garantieren zu können, d.h. wenn das Permanent Make-up in die Haut gearbeitet wird, müssen sie die Farbpigmente exakt platzieren. Da Sie nicht in die Haut schauen können, müssen Sie über Reaktionen der Haut arbeiten, dabei kann es gut sein, dass zu wenig Pigmente an die richtige Stelle geraten. Wenn Sie mit viel Druck und sehr tief arbeiten, dann müssen Sie nicht oder zumindest weniger nacharbeiten, das Permanent Make-up wird aber auch unregelmäßig oder wird gar nicht ganz verschwinden.

nach oben

Wie lange dauert die Nachbehandlung?

In der Nachbehandlung werden lediglich die Stellen bearbeitet, an denen sich weniger Pigmente eingelagert haben. Vorzeichnen und die Grundarbeit fällt weg. Der Termin wird also viel kürzer ausfallen.

nach oben

Wie oft wird nachgearbeitet?

Jede Permanent Make-up-Behandlung besteht aus insgesamt zwei Behandlungen. Lippen müssen durchschnittlich häufiger nachgearbeitet werden als Lidstriche. Pauschalisieren kann man hier allerdings nicht.

nach oben


Falls sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne und jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Das erste Beratungsgespräch ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.